Do 08.11.18 - 20 Uhr bis 22 Uhr
Kleinkunst | Theater | Lesungen: Nepal


Fünf Uhr morgens: Mit dem Tonband folgen wir am Eingang des buddhistischen Klosters Tengpoche im Khumbu Himal den seufzenden Klängen der Muschelhörner. Sie verkünden den Mönchen den Sieg über die schamanistische Bon-Religion. Um neun Uhr rufen die Langhörner zu den rituellen Tänzen. Menschen legen prachtvolle Gewänder an, setzen sich furchterregende Masken auf und vollziehen in atemberaubenden Tänzen das göttliche Ereignis nach.

In der Ton-Dia-Multivision NEPAL – DER WEG IST DAS ZIEL sind diese und weitere Erkundungen zu einer symphonischen Montage aus Bildern und Klängen verdichtet. Die inhaltliche Aussage der Schau erschließt sich durch die Montage von (Original)Tönen und Bildern als sinnlich-emotionale Botschaft, die durch Live-Kommentare ergänzt wird. Sie versteht sich als eine künstlerische und sozial-ästhetische Annäherung. Es handelt sich um einen Versuch, Nepal von innen zu verstehen. Behandelt werden die Themen Natur und Religion, Kultur und Ökologie.

Eintrittskarten
können ab sofort Online und bei den Vorverkaufsstellen gekauft werden oder sind am Veranstaltungstag ab eine Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Kasse erhältlich.

Eintritt: 8 € ; ErmÀßigt: 5 €

Veranstaltungsort: Burg-Lichtspiele, Darmstädter Landstr. 62, 65462 Ginsheim-Gustavsburg
Wegbeschreibung

Veranstalter: Kulturbüro der Stadt Ginsheim-Gustavsburg

Zurück