Di 06.03.18 - 20 Uhr
Kino: Das Leuchten der Erinnerung

Der FILM am Dienstag: Das Leuchten der Erinnerung

Tragikomödie – USA 2017 – 113 Min. – ab 12 Jahren
Regie: Paolo Virzi – Darsteller: Donald Sutherland, Helen Mirren, Janel Moloney, Joshua Mikel, Kirsty Mitchell u.a.

Schon seit vielen Jahren sind Ella und John glücklich miteinander verheiratet, doch mittlerweile macht sich das Alter bemerkbar. Die beiden haben das Gefühl, dass ihnen nicht mehr viel Zeit bleibt, zumal ein Großteil ihrer Freizeit von Arztbesuchen und den Bedürfnissen und Forderungen ihrer erwachsenen Kinder verschlungen wird. Doch ihre verbleibenden Tage auf der Erde sollen nicht ungenutzt verstreichen und so begeben sich die beiden in einem Oldtimer-Wohnmobil auf einen Road-Trip entlang der amerikanischen Ostküste, um das Haus von Ernest Hemingway in Key West zu besuchen. Ihre Ärzte und ihre Kinder halten den Trip von Boston bis nach Florida für keine gute Idee, aber Ella und John brechen dennoch auf zu ihrer Reise ins Ungewisse, bei der sie tagsüber allerlei skurrile und amüsante Situationen erleben und nachts die gemeinsame Vergangenheit Revue passieren lassen…
Humorvolles, emotional starkes Kino mit zwei perfekten Altstars. Mirren (72) und Sutherland (82) sind nach 28 Jahren das zweite Mal vor der Kamera vereint und überzeugen mit Schlagfertigkeit und emotionaler Tiefe.

Special-Angebot für Senioren:
Das Seniorenbüro Ginsheim-Gustavsburg bietet ermäßigten Eintritt zu 5,- Euro und einen Fahrdienst an (für Senioren ab 60 die bereits in Rente sind).
Karten gibt es in den Bürgerbüros.
Infos und Anmeldung zum Fahrdienst im Seniorenbüro Gi-Gu: Tel. 06144-20153.

weitere Infos im WWW

Eintrittskarten
können ab sofort Online und bei den Vorverkaufsstellen gekauft werden oder sind am Veranstaltungstag ab eine Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Kasse erhältlich.

Eintritt: 8,- €/erm. 5,- €

Veranstaltungsort: Burg-Lichtspiele, Darmstädter Landstr. 62, 65462 Ginsheim-Gustavsburg
Wegbeschreibung

Veranstalter: Kulturbüro der Stadt Ginsheim-Gustavsburg in Kooperation mit dem Seniorenbüro Gi-Gu

Zurück